Design ohne Titel.png

Unsere Mission

Digitale Souveränität und Mündigkeit sind Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe

Die Pacemaker Initiative unterstützt Schulen und weitere Bildungsinstitutionen dabei, den jeweils eigenen Weg in einer Kultur der Digitalität sinnvoll zu erschließen und sicher zu beschreiten. Dafür nehmen wir sowohl die Strukturen als auch die Menschen in den Blick. Auf diese Weise identifizieren wir konkrete Bedarfe, an denen sich unser individueller Ansatz orientiert, um nachhaltig im jeweiligen System zu wirken.

 

Die Entwicklung von Kultur und Kompetenzen ermöglicht dabei eine nachhaltige Veränderung, um als übergeordnetes Ziel Bildungsgerechtigkeit langfristig zu fördern.

 

Bei der mindestens einjährigen Zusammenarbeit mit Schulen setzt Pacemaker grundsätzlich auf eine ausgewogene Mischung aus Innovation und Stabilisierung des Erreichten. Durch zielgerichtete Beratung zur Schulentwicklung sowie passgenaue Fortbildung von Lehrer:innen und Schüler:innen wird zeitgemäßer Unterricht etabliert. Unser besonderer Fokus liegt dabei auf der Aktivierung der Schüler:innen, sodass Lehrende und Lernende gleichermaßen ihre Schulkultur weiterentwickeln.

 

Diese Praxisnähe macht die Pacemaker Initiative zur starken Partnerin für Bildungsakteure auf allen Ebenen, die wir zu Fachthemen und Entwicklungsfeldern im Kontext einer Kultur der Digitalität beraten. Dafür übernehmen wir das notwendige Prozessmanagement – immer auf Augenhöhe mit den beteiligten Menschen.

 

Die Pacemaker Initiative nutzt die gesammelten Erfahrungen systematisch im Prozess, um ihre Maßnahmen für eine wirkungsvolle Umsetzung anzupassen. Diese Erkenntnisse skalieren wir auf Bildungsplattformen und bringen sie in vernetzte Bildungslandschaften ein.

 

Das ist für uns gemeinsames Wirken.

 

Unsere Vision

 

Mündige Kinder und Jugendliche entwickeln ihr volles Potenzial

Kinder und Jugendliche haben Kompetenzen, um in einer globalisierten und digitalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts ein erfolgreiches, selbstbestimmtes und an solidarischer Gemeinschaft orientiertes Leben zu führen. Alle haben dabei faire Chancen und Teilhabemöglichkeiten, ihr Potenzial zu entfalten und einzubringen. 

Design ohne Titel3.png

Unser Ansatz

Digitalisierung ist Herausforderung und Chance zugleich

Neben der Gefahr zunehmender Bildungsungerechtigkeit eröffnen sich an Schulen auch Möglichkeiten für Innovation und Mitgestaltung.  Hier setzen wir an und helfen Schulen, den für sie passenden Weg zu finden und ihre eigenen Etappen abzustecken. Das machen wir ganzheitlich mit den folgenden 3 Modulen:

 

PROZESSBERATUNG

Im Modul Prozessberatung bauen wir eine resonante Beziehung mit der Schulleitung, den Steuerungsgruppe und den Schüler:innen auf, damit die Veränderung auf allen Ebenen stattfindet. Dafür finden sieben Prozessberatungsgespräche sowie ein Visionsworkshop und eine Medienkonzeptwerkstatt innerhalb der zwei Jahre statt, in denen wir das Schulsystem gemeinsam mit der Zielgruppe analysieren, das Projekt steuern, Maßnahmen planen und Impulse zur Schulentwicklung setzen.

Prozessberatung weiß.png

FORTBILDUNG

Im Modul Fortbildung wird sowohl auf die Bedarfe des Kollegiums wie auch die Vision der Schüler:innen eingegangen. In Workshops, einer digitalen Woche sowie Coachings in Kleingruppen werden Kompetenzen des zeitgemäßen Lehrens und Lernens vermittelt, die dann in die Unterrichtspraxis überführt werden.

Fortbildung weiß.png

NETZWERK

Im Modul Netzwerk liegt der Fokus auf dem Zusammenschluss mehrerer Schulen einer Region. Denn wir halten Kooperation und Kollaboration für zentrale Bestandteile des Lehrens und Lernens in einer digitalisierten Welt. Der Austausch von Schulen innerhalb eines Netzwerks durch gemeinsame Veranstaltungen und Hospitationen ermöglicht den Aufbau von beständigen Strukturen zur Entwicklung aller Beteiligten.

Netzwerkmodul weiß.png